Sind Ihre Dächer für den Winter gerüstet?

15/10/2015

Sind Ihre Dächer für den Winter gerüstet?

Die Tage werden kürzer, die Heizung wird angedreht und morgens müssen in einigen Bundesländern bereits die Autos enteist werden. Auch wenn wir uns noch mitten im Herbst befinden, der Winter kündigt sich schleichend aber sicher an.

Nässe, Eis und Schnee beeinflussen nicht nur das Privatleben, sondern auch das Arbeitsleben, insbesondere, wenn dieses draußen stattfindet, zum Beispiel auf Dächern. Arbeiten auf Baustellen werden in der heutigen Zeit auch im Winter fortgesetzt. Laut der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) sollen Unternehmen im Sinne der Gesundheit ihrer Mitarbeiter für ein sicheres Arbeitsumfeld und für den Kälteschutz sorgen.

Quelle: BG BAU: „Sicher Arbeiten bei Eis und Schnee“, veröffentlicht am 12. Januar 2015. URL: http://www.bgbau.de/presse/pressemeldungen/pressemeldungen-2015/sicher-arbeiten-bei-eis-und-schnee (Stand: 15.10.2015).

 

Rüsten Sie Ihr Dach für den Winter!

Das Dach ist eine Gefahrenzone, die insbesondere im Winter gefährlich ist. Am besten wäre es, gar nicht auf das Dach zu gehen, doch dies lässt sich aufgrund von dringenden Wartungsarbeiten oder Terminverbindlichkeiten nicht immer vermeiden. Wenn keine ausreichenden Absturzsicherungen vorhanden sind, dann kann die Arbeit auf dem Dach schnell zur tödlichen Gefahr werden!

Bei der Wahl der Absturzsicherung ist der Kollektivschutz dem Individualschutz immer vorzuziehen (lesen Sie mehr dazu „Gesetze Kollektivschutz“ und „Welche Absturzsicherungen sind vorgeschrieben?“). Kee Safety empfiehlt Ihnen die Installation der freistehenden Absturzsicherung KEEEGUARD, welche auch ohne Gegengewichtsausleger, für Metalldächer oder klappbar erhältlich ist. Wenn der Zugang über eine Leiter erfolgt, dann empfehlt sich der Einsatz des Leiterausstiegsgeländers KEEGUARD Ladder Kit, welches nach DIN EN 14122-4 vorgeschrieben ist. Eine Übersicht alle Kollektivschutzmaßnahmen finden Sie hier: kollektive Absturzsicherungen

 

Sicheres Dachwegesystem

Sobald es im Winter schneit, sind markierte Laufwege kaum noch sichtbar. Aus diesem Grund sollten Dachlaufstege eingesetzt werden, die auch bei Schnee gut erkennbar sind und eine rutschhemmende Oberfläche haben. Kee Safety empfiehlt den Einsatz des rutschfesten Laufwegsystems KEE WALK. Es übertrifft die Anforderungen der DIN EN 516, gibt eine eindeutige Wegführung vor und sorgt auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen für einen sicheren Halt. Die offenen Trittflächen ermöglichen einen leichten Wasserablauf.

 

Rüsten Sie Ihre Angestellten für Dacharbeiten im Winter!

Neben der richtigen Absturzsicherung müssen weitere Aspekte beachtet werden, um die Angestellten für das Arbeiten auf dem Dach im Winter zu rüsten:

 

Kleidung
Moderne Winter- und Wetterschutzkleidung vermindert krankheitsbedingte Fehlzeiten. Die Kleidung muss in der Lage sein, auftretende Feuchtigkeit durch Schwitzen nach außen abzuleiten, um den Körper nicht auszukühlen und einen optimalen Luft- und Wärmeaustausch zwischen dem Körper und der Umgebung zu ermöglichen. Zudem muss der Kopf geschützt werden, zum Beispiel durch einen Helm mit Winterauskleidung. Das Schuhwerk muss mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet werden.

 

Lichtverhältnisse
Sorgen Sie für eine gute Beleuchtung im Winter! Wenn das Tageslicht nicht ausreichend ist (insbesondere morgens, abends und an stark bewölkten Tagen), dann muss die künstliche Beleuchtung frühzeitig eingeschaltet werden.

 

Rutschige Böden
Entfernen Sie Rutschfallen im Winter! Sobald auf dem Dach eine Flüssigkeit ausläuft, muss diese schnellstmöglich beseitigt werden.

 

Arbeitsorganisation
Schützen Sie Ihre Angestellten vor der Kälte, indem Sie zum Beispiel einen warmen Raum und heiße Getränke in den Pausen bereitstellen. (Quelle: BG BAU - s.o.)

 

Welche Absturzsicherung ist die Richtige?

Sie möchten Ihre Angestellten vor dem kommenden Winter bestmöglich schützen, sind sich aber noch nicht sicher, welche Vorkehrungen auf Ihren Dächern notwendig sind? Dann zögern Sie nicht und rufen Sie unsere kompetenten Sicherheitsfachberater an unter 06181 300 38 0 oder senden Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.